»Alles auf Erden wird unterbrochen …« Jean Paul

Keine Etappe – Peter in der Notaufnahme
Keine Etappe – Peter in der Notaufnahme

Peters Unfall


... Wandern, Weg und Schreiben.

Dienstag, der 19. Februar 2013. Ein Jahr nach der Wanderung. 

 

Ende Januar ist Peter beim Spazierengehen mit Fidel ganz einfach auf dem Eis ausgerutscht und hat sich alles gebrochen, was es in Knöchelnähe gibt. Die Bänder sind auch gerissen. Tapfer war er bei der Notaufnahme in der Juraklinik in Scheßlitz. Die Ärzte hatten erst einmal alle kleineren Notfälle ver­sorgt, bevor sie sich an Patient Peter machten. Ganze fünf Stunden haben wir im Krankenhaus warten müssen.

 

Am folgenden Tag, das war ein Sonntag, wurde er notoperiert.

Peters Fuß nach dem Sturz
Peters Fuß nach dem Sturz

Nach zehn Tagen kam Peter wieder nach Hause. Jetzt bin ich zur Schwester Hildegard mutiert und renne und renne … also, hab’ im Augenblick wenig Zeit für’s Schreiben. Zu Jean Pauls Geburtstag darf Peter seine ersten Schritte machen und die »Krankenschwester« wieder schreiben … 

 

Aber so sollte es nicht kommen … 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0